Häufig gestellte Fragen

In den Kursen werden nicht in zwei bis drei Stunden verkürzt die allerwichtigsten Themen behandelt, sondern die Kurse sind so konzipiert, dass jeder Teilnehmer für alle Notfallsituationen gut gerüstet ist und das sicher.

Würde der Kurs sehr verkürzt stattfinden, dann hätten viele Teilnehmer das Gefühl von "da mir fehlt was". Der Kurs ist ein "Rund-um-Sorglos-Paket" und behandelt ausführlich alle wichtigen Themen von Prävention bis "wenn es doch passiert ist"

War diese Antwort hilfreich?     Ja     Nein

Ja, organisatorisch wäre das möglich. Allerdings ist es für junge Eltern oft einfacher, eine Betreuung für ihr Kind an einem Termin zu organisieren, als an zwei Terminen.  

Auch würde der Kurs durch zwei Termine teurer werden...

War diese Antwort hilfreich?     Ja     Nein

Nach Rücksprache ist es möglich Kinder mitzubringen. 

Die Rücksprache ist notwendig um den Kurs entsprechend zu planen. 


War diese Antwort hilfreich?     Ja     Nein

Zu diesem Thema haben Anfragen an die zuständigen Gesundheitsämter gestellt. Die  Gesundheitsämter Rotenburg (Wümme), Stade und Winsen (Luhe) bestätigen, dass für die Kurse unter Einhaltung der allgemein bekannten Hygienemaßnahmen und mit Hygienekonzept stattfinden dürfen. 

Das Hygienekonzept sende ich Ihnen mit der Rechnung per Email zu. 

Ich werde die Kurse nur stattfinden lassen, wenn dieses unbedenklich für Sie als Teilnehmer ist... 

Buchen Sie gerne jetzt schon Kurse für die kommenden Monate. Sollten Kurse aufgrund lokalter Ereignisse nicht stattfinden können, so können Sie gerne kostenfrei stornieren oder kostenlos auf einen anderen Kurs umbuchen...

War diese Antwort hilfreich?     Ja     Nein